Über mich

Kreativ, wissbegierig und Selbermacherin

Ich bin wohl das, was man eine typische Tiny House Bauherrin nennen würde. Ich habe kaum Bauerfahrung, führe einen recht bescheidenen Lebensstil und mag die Natur.

 

Tatsächlich heiße ich Miriam, bin Anfang 30 und selbstständige Künstlerin. Ich arbeite dabei in vielen verschiedenen Kunstrichtungen, weshalb es schwierig ist, mir eine feste Berufsbezeichnung zuzuordnen.


In mein Mini Tiny House werde ich gemeinsam mit meinem Hund einziehen. Da wir beide viel draußen unterwegs sind und zumindest mich auch nasses Wetter nicht abschreckt, ist ein großes Haus für uns kein Muss. Das bedeutet bloß, dass ich viel putzen muss, was ich gar nicht mag.

 

Ich mag es dafür umso mehr, Dinge selber zu machen. Angefangen beim Kochen und Backen, über das Gärtnern bis hin zum Bau von Möbeln (oder demnächst einem Mini Tiny House), mache ich fast alles selbst. Dabei lerne ich häufig Neues und freue mich sehr darüber. Denn noch immer scheint es sehr viel freien Speicherplatz in meinem Gehirn zu geben, den ich füllen möchte. Der Bau des Tiny House wird hier sicher einige Lücken füllen.